Joyeuses Pâques – Frohe Ostern!

Wenn Brunnen und Plätze in Allauch so ausschauen wie auf den Fotos hierunter, ist Ostern nicht mehr weit. Ganze Schulklassen beteiligen sich jedes Jahr an dieser Tradition des Schmückens, in Vorfreude auf die Eiersuche, die in Frankreich “chasse aux œufs” heißt: Eier-JAGD. Denn die französischen Kinder müssen darauf warten, dass die Kirchenglocken aus Rom zurückkehren. Zwischen Gründonnerstag und Ostern dürfen sie nämlich nicht läuten, sondern fliegen nach Rom, um sich den Segen des Papstes abzuholen. Erst danach kommen sie mit Süßigkeiten beladen zurück in die Heimatstädte und lassen unterwegs Schokoeier und -hasen sowie kleine Geschenke in die Gärten und Parks fallen! Dort versammeln sich die Kinder am Ostersonntag, um Rätsel zu lösen, die einen Hinweis auf das Versteck der heißgeliebten Schokoladeneier, das “Goldene Huhn” oder das “Riesen-Osterei” geben. Eltern dürfen bei der “Eierjagd” helfen, sodass auch die kleinsten Kinder Erfolg haben.

An Ostermontag gibt es an vielen Orten in Frankreich eine weitere, uns unbekannte Tradition: das Osteromelett.

Da in der Fastenzeit keine Eier gegessen werden dürfen, werden bei den Bauern so viele Eier wie möglich eingesammelt, um am Ostermontag ein möglichst großes Omelett für Familie und Freunde zu backen. Den Rekord hält die südfranzösische Gemeinde Bessières: Mit einem Omelett aus 15.000 Eiern, verteilt an Einwohner und schaulustige Touristen, war ein Platz im Guinnessbuch der Rekorde sicher! Fotos dazu findet man im Internet z.B. unter “Omelette géante de Bessières”.

Gastgeber gesucht für 3 Handballmannschaften aus Allauch

50 Jungen und Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren sowie 5 erwachsene Begleitpersonen werden in Vaterstetten erwartet.
Ankunft 21.04. morgens, Abreise 27.04. abends.

Dazwischen liegt ein umfangreiches Besuchs- und Besichtigungsprogramm und viel gemeinsames Training mit Vaterstettener Handballmannschaften, auch Freundschaftsspiele und ein offizieller Abend sind geplant.

Der Allauchvorstand freut sich sehr über diese französische Initiative und hofft auf ausreichend Gästebetten.
Interessierte melden sich bitte bei Inge.Mayer-Simon@Vaterstetten-Allauch.de, Tel. 08106 997802.

Reiseverlosung

Eine Gratis-Mitreise nach Allauch hat in diesem Jahr unser Mitglied Jörg Penninger gewonnen.
Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen einen schönen Aufenthalt Ende Mai dieses Jahres.

Jahresauftakt 2024

Zum Beginn des 42. Jahres der Partnerschaft Vaterstetten-Allauch gibt es Traditionelles und Neues zu berichten. Den Auftakt machte das Fest „Saint-Clair“ mit Folklore-Umzügen, Ritter-Schaukämpfen, Verkauf von Wild, Speisen und Getränken in den Straßen von Allauch bis in die Nacht hinein. 

Der alljährliche Neubürgerempfang schloss sich an und war wieder sehr gut besucht. So wie es jahrelang in Vaterstetten der Fall war, ist dies eine wunderbare Möglichkeit, Zugereiste willkommen zu heißen und ihnen Vereine und Aktivitäten vorzustellen, die den Ort lebenswert machen. 

Eine Neuigkeit, die Bürgermeister de Cala aus Allauch stolz verkündet, ist die Tatsache, dass der Ort heuer wieder zur Filmkulisse wird. Schon von 2004 bis 2022 fanden die Außendreharbeiten für die beliebte französische TV Mittagsserie “Plus belle la vie” (“Schöneres Leben”) in Allauch statt. Heuer geht es nun an die Fortsetzung, und so wird die Bar “L’Hostellerie” gegenüber vom Rathaus in Allauch erneut zur berühmten Film-Bar “Mistral” in einem fiktiven Viertel von Marseille. Schauspieler und Filmcrew flanieren wieder durch die Straßen unserer Partnerstadt und werden viele Fans anlocken.

Ein weiteres Highlight ist das neueste Werk des Malers “Monsieur Z.”, der Allauchs Plätze auf moderne Weise darstellt. Auch im Rathaus Vaterstetten hat er Bewunderer gefunden: 2 Poster seiner Bilder hängen bereits dort. Es werden sicherlich nicht die letzten sein! 

Neues gibt es auch in der Jahresplanung der Partnerschaftsvereine in Allauch wie in Vaterstetten.
Die traditionelle Besuchergruppe aus Allauch wird voraussichtlich erst zu den Adventsmärkten nach Vaterstetten kommen. Jedoch steht auf Initiative des Allaucher Handballvereins ein Besuch in der Woche vom 20. bis 27. April ins Haus: drei Jugend-Handballmannschaften U17, Mädchen und Jungen (ca. 16 Jahre) mit Betreuern, möchten gerne mit den TSV-Handballern gemeinsam trainieren und Freundschaftsspiele erleben, so wie es schon vor Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages 1982 der Fall war. Insgesamt erwarten wir 55 Personen.
Wer hätte Lust, Gästebetten zur Verfügung zu stellen? Bitte melden bei Inge.Mayer-Simon@vaterstetten.de, Tel. 08106-997802. Vielen Dank im Voraus!