Bilder durch anklicken vergrößern

Dezember 2017 - Das 35. Partnerschaftsjahr geht zu Ende

Mit zwei schönen, aber auch arbeitsintensiven Wochenenden neigt sich das 35. Jahr unserer Partnerschaft dem Ende zu. Pünktlich zum Christkindlmarkt reiste das französische Partnerschaftskomitee an, um traditionsgemäß provenzalische Spezialitäten und allerlei hübsche Gebrauchsgegenständen anzubieten. Erstmals hatten sie in diesem Jahr einen Crêpestand zur Seite, der von engagierten Jugendlichen unseres Partnerschaftsvereins initiiert und betreut wurde. Trotz großer Konkurrenz konnten unsere jungen Mitglieder ihre leckeren Crêpes sehr gut verkaufen und ganz neue Erfahrungen sammeln. Obwohl das feucht-kalte Wetter nicht gerade einladend war, fanden sich doch viele alte Bekannte aber auch neue interessierte Käufer an den Ständen ein.

Ein kleines Rahmenprogramm für unsere französischen Kolleginnen und Kollegen führte uns am Freitagabend in die Kirche nach Neufarn, wo uns drei kroatische Musikerinnen namens trioLUR mit wunderschönen Barockstücken in vorweihnachtliche Stimmung versetzten. Weihnachtliche Atmosphäre herrschte dann auch bei der Matinee zur Krippeneröffnung im Vaterstettener Rathaus. Für die musikalische Gestaltung konnte der Chor "Atout Choeur" , ein Lehrer-Eltern-Chor des "Lycee Jean Renoir" aus München gewonnen werden, der uns 2014 schon einmal mit seinem großen Repertoire aus internationalen Liedern beeindruckte.

Für das Kulinarische - Sekt, Orangensaft und leckere Häppchen - sorgten viele fleißige Hände aus dem Freundeskreis des Allauchvereins.

Kaum war die französische Gruppe abgereist, hieß es für das fast vollzählige Vaterstettener Komitee Tannengrün, schöne weihnachtliche Holzartikel und vor allem die feinen selbstgebackenen Plätzchen sicher in große Koffer zu packen, um damit einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Allauch zu bestücken. Wenn man dann von einem Besucher auf die Erklärung, diese "Biscuits" hießen in Bayern Weihnachtsplätzchen und seien von Vaterstettener Damen liebevoll gebacken worden, die Antwort erhält, das wisse er bereits und er freue sich schon sehr darauf und würde deshalb gleich mal sieben Päckchen kaufen, dann fühlt man sich wirklich sehr zufrieden. Weniger glücklich waren alle über das Wetter. Der eiskalte Mistral, der durch Allauch fegte, ließ einen vergessen, dass man sich in einem der südlichsten Teile Frankreichs befand und der ihm nachfolgende Regen machte es nicht besser. Trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - war unser Stand meist umlagert von Leuten, die sich mit heißem weißem Glühwein aufwärmen wollten oder mit einem Gläschen "Amour chaud", einem Heißgetränk aus Apfelsaft, Rum und Gewürzen, hergestellt in der Küche unserer französischen Freunde, die uns in allem sehr unterstützten.

Die wenige freie Zeit nutzten wir für einen Spaziergang durch Allauch mit einem kurzen Besuch bei Herrn Orsini, dem Santonier, der auch die meisten unserer Krippenfiguren hergestellt hat. Es ist einfach schön, sich in seinem kleinen Laden, in dem auch seine Werkstatt untergebracht ist, umzusehen und ihn von seinem Handwerk berichten zu hören. Er ist auch der Gestalter einer riesigen Krippenausstellung in Allauch, die jährlich unzählige Besucher anzieht.

Während uns diese Krippentradition vertraut ist, wundern wir uns immer wieder über die Unterschiede in der Gestaltung der Weihnachtsmärkte. Während hier ein ernsthafter Weihnachtsmann seine Runden dreht und Chöre besinnliche Weihnachtslieder singen, schallt in Allauch fröhliche Musik aus Lautsprechern, spielen Bands Dixieland oder Jazz und tollen allerlei riesige Gestalten über den Markt, die sehr an Comicwelt und Walt Disney erinnern. Am erstaunlichsten aber ist die plötzliche Stille, die gegen 12 Uhr Eintritt, wenn der Weihnachtsmarkt nahezu menschenleer wird, weil alle nach Hause geeilt sind, um in Ruhe ihr ausgiebiges Mittagessen einzunehmen. Eine Bratwurst am Stand zu essen - undenkbar für einen echten Franzosen.

 

November-Dezember 2017 - Bayrisch-französische Adventstraditionen

Kaum ist unser wunderbarer und sehr gut besuchter Filmabend vorüber, da denken wir bereits an die nicht mehr ferne Adventszeit. Das französische Partnerschaftskomitee kommt dann zu unserem Christkindlmarkt in Baldham am 2. und 3. Dezember mit provenzalischen Spezialitäten, und heuer werden erstmals unsere in der Partnerschaft engagierten Jugendlichen neben den Franzosen einen eigenen Stand auf dem Markt betreiben mit köstlichen Crêpes und alkoholfreiem Punsch. Bis es soweit ist, steht unsere sehenswerte Allauchkrippe wieder im Lichthof des Rathauses, die mit vielen ehrenamtlichen Helfern jedes Jahr aufgebaut und sicherlich viele Besucher anziehen wird.Auch heuer soll sie offiziell mit einer schönen Feier eröffnet werden, daher laden wir Sie schon heute herzlich ein zur MUSIKALISCH-KULINARISCHEN MATINEE am 3.12. um 11 Uhr mit dem deutsch-französischen Chor „ATOUT CHOEUR“ aus München (www.atout-choeur.de). Bei leckeren Canapés und Sekt oder Saft können Sie den internationalen Klängen von 28 Sängerinnen und Sängern lauschen – Lehrer, Eltern und Freunde des Lycée francais Jean Renoir aus München. Auch für interessante Gespräche bleibt genügend Zeit – wir sind sicher, es wird Ihnen gefallen.Traditionell gibt es auch wieder die VERLOSUNG EINER REISE NACH ALLAUCH. Teilnehmen kann jeder, der sich zwischen der Krippeneröffnung und dem 1. Stammtisch am 24. Januar 2018 als neues Mitglied beim Partnerschaftsverein anmeldet. Infos gerne bei Ursel Franz, Tel. 08106-7080.Die Krippe steht bis einschl. Hl. Drei Könige im Lichthof und ist immer zu den Rathausöffnungszeiten anzuschauen. Wer gerne ein paar Erläuterungen zur Krippe oder zu unserer 35jährigen Partnerschaft mit Allauch haben möchte, oder wer noch Restware aus Frankreich vom Weihnachtsmarkt an der Krippe kaufen will, dem empfehlen wir einen Besuch während unsere sogenannte „Krippenwache“ anwesend ist: Mo-Fr von 10-12 Uhr, Do auch 14-16 Uhr. An den Sonntagen, am Hl. Abend, am 2. Weihnachtstag, Silvester, Neujahr und am 6. Januar wird immer zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr jemand anwesend sein.Zum 2. Advent wird dann unser Partnerschaftskomitee auf dem französischen Weihnachtsmarkt in Allauch mit bayrischen Leckereien und Dekorationen vertreten sein – wir hoffen wieder auf viel Erfolg und frühlingshafte Temperaturen.

 

November 2017 - Französischer Filmabend

Rund 40 Besucher schauten sich das „Frühstück bei M. Henri“ an, diesmal im Clubraum von Maria Königin. Gemütliche Enge sorgte für ausreichende Wärme, und die hervorragende Auswahl an leckeren Quiches, Schnittchen und Kuchen sowie an französischen Weinen ließ diesen Abend wieder zu einem gelungenen Partnerschaftstreff werden. Frederik Kammel, einer der vielen engagieren Jugendlichen unseres Vereins, sorgte für eine reibungslose Vorführung des Filmes und plante die Pause so, dass sich jeder gern noch einmal an der praktischen Theke im Vorraum bedienen konnte. Doris Mühlner-Hofmann, unsere Schriftführerin, machte die Einführung zum Film, damit jeder weiß, worum es geht, auch wenn er die französische Sprache nicht perfekt beherrscht. Die deutschen Untertitel sorgten dann dafür, dass jeder an den richtigen Stellen lachen konnte… Aber auch die eine oder andere Träne der Rührung soll es zum Schluss gegeben haben, denn im Grunde war es ein aussagekräftiger, zu Herzen gehender Film.

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben, herzlichen Dank an Frederik, dass er sich so viel Zeit für uns genommen hat und auch an die Pfarrei Maria Königin, dass wir diesen Raum, die Technik und die Küche für uns nutzen dürfen.

 

Oktober 2017 - Stimmungsvoller Herbst und Winter

Während bei uns die bunten Blätter fallen und ein kühler Herbstwind weht, ist es in unserer Partnerstadt Allauch noch warm und sonnig. Beliebt ist bei allen Besuchern der Place Frédéric Mistral, von dem aus man einen wunderschönen Blick auf Allauch und Marseille hat und wo eine 2013 restaurierte und funktionstüchtige Windmühle zur Besichtigung einlädt. Sie wurde nach Louis Ricard benannt, einem Bäcker aus Allauch, der sie im Jahre 1729 baute. Die 5 Mühlen Allauchs sind die Wahrzeichen der Stadt. Ursprünglich befanden sie sich auf dem Platz, wo heute die Kirche St. Sebastian steht, doch als die Kirche gebaut wurde, nahm sie den Mühlen den Wind aus den Flügeln, so daß die Mühlen „umziehen“ mußten. Die Mühle Louis Ricard ist eine „Turmwindmühle“, bei der sich das ganze Dach um 360° drehen kann, damit die Flügel immer in der richtigen Windrichtung sind. Regelmäßig finden Vorführungen über die Funktionsfähigkeit statt – eine Attraktion für Touristen und für uns, wenn wir in unserer Partnerstadt sind.

In Allauch ist die Saison noch nicht beendet, doch wir in Vaterstetten bereiten uns auf den Herbst und Winter vor, den wir mit einem schönen Partnerschaftsprogramm bereichern möchten.

Schon am Montag, den 6. November laden wir alle Interessierten sehr herzlich zu unserem gemütlichen FILMABEND ein, der diesmal nicht im Gemeindehaus der Petrikirche, sondern im CLUBRAUM der Kirche MARIA KÖNIGIN in der Brunnenstraße 1 stattfinden wird. In der französischen Originalversion mit deutschen Untertiteln zeigen wir „Frühstück bei Monsieur Henri“. Wie gewohnt, erwarten Sie leckere Quiches und französischer Wein, Einlaß ist ab 19.00 Uhr, Beginn des Filmes um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Mittwoch, den 22.11. um 19.30 Uhr findet unser monatlicher Stammtisch im „Alten Hof“ in Vaterstetten statt, und am 1. Adventswochenende 2./3.Dezember, ist wieder das französische Komitee auf dem Baldhamer Weihnachtsmarkt mit Spezialitäten aus der Provence vertreten, während im Rathaus die schöne provenzalische Krippe zu sehen ist. Die offizielle Krippeneröffnung wird im Rahmen einer musikalisch-kulinarischen Matinee am 3.12. im Lichthof des Rathauses stattfinden, zu der wir Sie herzlich einladen möchten: Bei köstlichen Häppchen, Sekt und Saft können Sie den schwungvollen deutsch-französischen Klängen des Münchner Chores ATOUT CHOEUR lauschen, der bereits vor einigen Jahren in Vaterstetten für Begeisterung sorgte. Auch für Gespräche bleibt genügend Zeit. Einlaß ist um 11.00 Uhr, Beginn der Musik um 11.30 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher bei allen Veranstaltungen!