Bilder durch anklicken vergrößern

Januar 2018 - Reise gewonnen

Besonders gut besucht war der erste Stammtisch des neuen Jahres am 24.1. im Alten Hof. Viele bekannte und etliche Neumitglieder hatten sich zu einem gemütlichen Abend zusammengefunden, um Erfahrungen über die vielen schönen Erlebnisse im Rahmen der Partnerschaft auszutauschen. Der mit Spannung erwartete Höhepunkt war die alljährliche Verlosung einer Reise nach Allauch unter den neuen Vereinsmitgliedern, die sich seit der Krippeneinweihung am 1. Advent 2017 angemeldet hatten. Die Lose wurde von unserem französischen Mitglied Frau Dora Reis Passinhas gemischt und dann das Glücklos von ihrem französischen Mann Thierry Seroz gezogen . Gewinnerin wurde die Familie Beichter aus Vaterstetten – wir gratulieren herzlich und wünschen schon jetzt einen wunderbaren Aufenthalt in Allauch in den Pfingstferien.

Januar 2018 - Neujahrsgrüße

Zum Beginn des neuen Jahres möchten wir vom Allauchkomitee allen Mitgliedern und Freunden der Partnerschaft unsere guten Wünsche übermitteln - wir hoffen sehr, dass 2018 beste Gesundheit und viele schöne Momente für jeden bereit hält und dass wir uns häufig sehen bei den vielen partnerschaftlichen Veranstaltungen!

Seit am 1.1.2018 unser Reiseformular auf der Homepage freigeschaltet ist, laufen die Anmeldungen für die Busfahrt vom 25.5.-1.6. schon auf Hochtouren. Wer also gerne mitfahren möchte, sollte sich sputen....Deshalb auch hier noch einmal der Tipp für Reisewillige, die noch nicht Mitglied im Partnerschaftsverein sind: Wer sich bis zum 24.1. als neues Mitglied anmeldet, nimmt an der Verlosung einer Gratisreise im Bus nach Allauch teil. Nichtgewinner haben keinen finanziellen Nachteil, denn Mitglieder zahlen für die Fahrt 20 € weniger als Nichtmitglieder, und somit wäre der Mitgliedsbeitrag von 20 € wieder ausgeglichen.

Unsere nächste Veranstaltung ist am 24. Januar der Stammtisch im Alten Hof ab 19.30 Uhr. Dann wird von einer „Glücksfee“ der Reisegewinner aus den Neuanmeldungen gezogen - wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

 

Dezember 2017 - Das 35. Partnerschaftsjahr geht zu Ende

Mit zwei schönen, aber auch arbeitsintensiven Wochenenden neigt sich das 35. Jahr unserer Partnerschaft dem Ende zu. Pünktlich zum Christkindlmarkt reiste das französische Partnerschaftskomitee an, um traditionsgemäß provenzalische Spezialitäten und allerlei hübsche Gebrauchsgegenständen anzubieten. Erstmals hatten sie in diesem Jahr einen Crêpestand zur Seite, der von engagierten Jugendlichen unseres Partnerschaftsvereins initiiert und betreut wurde. Trotz großer Konkurrenz konnten unsere jungen Mitglieder ihre leckeren Crêpes sehr gut verkaufen und ganz neue Erfahrungen sammeln. Obwohl das feucht-kalte Wetter nicht gerade einladend war, fanden sich doch viele alte Bekannte aber auch neue interessierte Käufer an den Ständen ein.

Ein kleines Rahmenprogramm für unsere französischen Kolleginnen und Kollegen führte uns am Freitagabend in die Kirche nach Neufarn, wo uns drei kroatische Musikerinnen namens trioLUR mit wunderschönen Barockstücken in vorweihnachtliche Stimmung versetzten. Weihnachtliche Atmosphäre herrschte dann auch bei der Matinee zur Krippeneröffnung im Vaterstettener Rathaus. Für die musikalische Gestaltung konnte der Chor "Atout Choeur" , ein Lehrer-Eltern-Chor des "Lycee Jean Renoir" aus München gewonnen werden, der uns 2014 schon einmal mit seinem großen Repertoire aus internationalen Liedern beeindruckte.

Für das Kulinarische - Sekt, Orangensaft und leckere Häppchen - sorgten viele fleißige Hände aus dem Freundeskreis des Allauchvereins.

Kaum war die französische Gruppe abgereist, hieß es für das fast vollzählige Vaterstettener Komitee Tannengrün, schöne weihnachtliche Holzartikel und vor allem die feinen selbstgebackenen Plätzchen sicher in große Koffer zu packen, um damit einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Allauch zu bestücken. Wenn man dann von einem Besucher auf die Erklärung, diese "Biscuits" hießen in Bayern Weihnachtsplätzchen und seien von Vaterstettener Damen liebevoll gebacken worden, die Antwort erhält, das wisse er bereits und er freue sich schon sehr darauf und würde deshalb gleich mal sieben Päckchen kaufen, dann fühlt man sich wirklich sehr zufrieden. Weniger glücklich waren alle über das Wetter. Der eiskalte Mistral, der durch Allauch fegte, ließ einen vergessen, dass man sich in einem der südlichsten Teile Frankreichs befand und der ihm nachfolgende Regen machte es nicht besser. Trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - war unser Stand meist umlagert von Leuten, die sich mit heißem weißem Glühwein aufwärmen wollten oder mit einem Gläschen "Amour chaud", einem Heißgetränk aus Apfelsaft, Rum und Gewürzen, hergestellt in der Küche unserer französischen Freunde, die uns in allem sehr unterstützten.

Die wenige freie Zeit nutzten wir für einen Spaziergang durch Allauch mit einem kurzen Besuch bei Herrn Orsini, dem Santonier, der auch die meisten unserer Krippenfiguren hergestellt hat. Es ist einfach schön, sich in seinem kleinen Laden, in dem auch seine Werkstatt untergebracht ist, umzusehen und ihn von seinem Handwerk berichten zu hören. Er ist auch der Gestalter einer riesigen Krippenausstellung in Allauch, die jährlich unzählige Besucher anzieht.

Während uns diese Krippentradition vertraut ist, wundern wir uns immer wieder über die Unterschiede in der Gestaltung der Weihnachtsmärkte. Während hier ein ernsthafter Weihnachtsmann seine Runden dreht und Chöre besinnliche Weihnachtslieder singen, schallt in Allauch fröhliche Musik aus Lautsprechern, spielen Bands Dixieland oder Jazz und tollen allerlei riesige Gestalten über den Markt, die sehr an Comicwelt und Walt Disney erinnern. Am erstaunlichsten aber ist die plötzliche Stille, die gegen 12 Uhr Eintritt, wenn der Weihnachtsmarkt nahezu menschenleer wird, weil alle nach Hause geeilt sind, um in Ruhe ihr ausgiebiges Mittagessen einzunehmen. Eine Bratwurst am Stand zu essen - undenkbar für einen echten Franzosen.

 

November-Dezember 2017 - Bayrisch-französische Adventstraditionen

Kaum ist unser wunderbarer und sehr gut besuchter Filmabend vorüber, da denken wir bereits an die nicht mehr ferne Adventszeit. Das französische Partnerschaftskomitee kommt dann zu unserem Christkindlmarkt in Baldham am 2. und 3. Dezember mit provenzalischen Spezialitäten, und heuer werden erstmals unsere in der Partnerschaft engagierten Jugendlichen neben den Franzosen einen eigenen Stand auf dem Markt betreiben mit köstlichen Crêpes und alkoholfreiem Punsch. Bis es soweit ist, steht unsere sehenswerte Allauchkrippe wieder im Lichthof des Rathauses, die mit vielen ehrenamtlichen Helfern jedes Jahr aufgebaut und sicherlich viele Besucher anziehen wird.Auch heuer soll sie offiziell mit einer schönen Feier eröffnet werden, daher laden wir Sie schon heute herzlich ein zur MUSIKALISCH-KULINARISCHEN MATINEE am 3.12. um 11 Uhr mit dem deutsch-französischen Chor „ATOUT CHOEUR“ aus München (www.atout-choeur.de). Bei leckeren Canapés und Sekt oder Saft können Sie den internationalen Klängen von 28 Sängerinnen und Sängern lauschen – Lehrer, Eltern und Freunde des Lycée francais Jean Renoir aus München. Auch für interessante Gespräche bleibt genügend Zeit – wir sind sicher, es wird Ihnen gefallen.Traditionell gibt es auch wieder die VERLOSUNG EINER REISE NACH ALLAUCH. Teilnehmen kann jeder, der sich zwischen der Krippeneröffnung und dem 1. Stammtisch am 24. Januar 2018 als neues Mitglied beim Partnerschaftsverein anmeldet. Infos gerne bei Ursel Franz, Tel. 08106-7080.Die Krippe steht bis einschl. Hl. Drei Könige im Lichthof und ist immer zu den Rathausöffnungszeiten anzuschauen. Wer gerne ein paar Erläuterungen zur Krippe oder zu unserer 35jährigen Partnerschaft mit Allauch haben möchte, oder wer noch Restware aus Frankreich vom Weihnachtsmarkt an der Krippe kaufen will, dem empfehlen wir einen Besuch während unsere sogenannte „Krippenwache“ anwesend ist: Mo-Fr von 10-12 Uhr, Do auch 14-16 Uhr. An den Sonntagen, am Hl. Abend, am 2. Weihnachtstag, Silvester, Neujahr und am 6. Januar wird immer zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr jemand anwesend sein.Zum 2. Advent wird dann unser Partnerschaftskomitee auf dem französischen Weihnachtsmarkt in Allauch mit bayrischen Leckereien und Dekorationen vertreten sein – wir hoffen wieder auf viel Erfolg und frühlingshafte Temperaturen.